Vollwertkost

Rate this post

Man hört immer wieder von der guten – gesunden Vollwertkost – Vollwerternährung, aber was ist das eigentlich ?

Vollwertkost – Vollwerternährung

Ernährung GAT Arthrose
Ernährung GAT Arthrose
Vollwert Ernährung bei Arthrose
Vollwert Ernährung bei Arthrose

Ich selber Ernähre mich seit einiger Zeit „Vollwert“, d.h. alles so gut wie möglich Bio – mit vollem Korn – so gut wie nicht Behandelt usw.usw.

Hier aber kurz und knapp, was man unter der Vollwertkost/Vollwerternährung versteht.

Vollwertkost

Den Begriff Vollwertkost/Ernährung kennt man z.B. von Herr Bircher-Brenner und Kollath sowie durch Herr Dr. Bruker.

Dabei wird was wir Essen in der heutigen Zeit in 2 Gruppen eingeteilt.

1. Gruppe die Nahrungsmittel

2. Gruppe die Lebensmittel

Lebensmittel sind naturbelassen und unverarbeitet, dagegen sind die Nahrungsmittel verarbeitet und bearbeitet, entweder durch Erhitzen, Konservieren und Präparieren.

Beim erhitzen und konservieren verlieren leider die meisten Lebensmittel wichtige Vitamine und Mineralstoffe, d.h. der komplette Wert der Nahrung geht verloren, auch der Geschmack ändert sich und zugefügte Konservierungsstoffe können Schmerzen in Gelenke und Co. verursachen.

Fazit ist dadurch natürlich, das wir Nahrung essen sollten, die naturbelassen und nicht verarbeitet worden sind, auch Eiweiß vom Tier sowie Zucker sollte so gut wie möglich vermieden werden.

Nicht verarbeitete Dinge haben in der Vollwertkost einen hohen Stellenwert, leider vertragen nicht alle Menschen eine solche Kost und bekommen bei zu viel Rohkost Probleme mit der Verdauung.

Als kleiner Tip, sollten daher die Speisen nur Kurz erhitzt werden oder gedünstet, damit viele Inhaltsstoffe enthalten bleiben können.

Rohe Lebensmittel haben bei der Vollwertkost einen viel höheren Stellenwert. Aber nicht jeder von uns verträgt diese und bekommt Probleme mit der Verdauung. Wenn man anfangs eine einfache Liste führt, kann man gut nachvollziehen welche Lebensmittel in welchen Mengen nicht bekömmlich sind. Dann kann man auf schonende Zubereitungsarten, wie Kurzgaren oder Dünsten ausweichen.