Gelenkexpander Arthrose Beschwerden. Meine Erfahrungen

Arthrose zählt zu den chronischen Erkrankungen. Eine aktivierte Arthrose (Arthritis – Gelenkentzündung) kann das Leben der betroffenen Person mehr als Unangenehm machen. Mit einem oder mehreren betroffenen Gelenken kann der Alltag wirklich zur Qual werden, aber das schlimmste – meiner Meinung nach – sind die Ruhreschmerzen in der Nacht…

Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/Gelenkexpander

Die Nachtschmerzen/Ruheschmerzen sind das Ergebnis der Entzündungen im Gelenk, diese wird ausgelöst durch Abrieb von Knorpel und übermäßigen entzündungsfördernde Stoffe im Körper. Aber, zum Glück, gibt es Abhilfe. Hier im Text was/wie man etwas gegen diese Krankheit machen kann.

Gelenkexpander nutzen

In diesem Video zeige ich, wie die Manschette des Gelenkexpander am Handgelenk (bei Arthrose im Handgelenk) und am Fuß (bei Arthrose im Sprunggelenk und Kniegelenk und Hüftgelenk) angebracht werden muss.

Arthrose in Deutschland nach Männer-Frauen

Arthrose Verteilung in Deutschland Männer Frauen
Arthrose Verteilung in Deutschland Männer Frauen
Holger
Holger

Meine Erfahrungen mit dem Expander kann ich gerne kostenlos! an betroffene weitergeben. Durch die Nutzung der Langzeit-Traktion – jetzt schon über 2 Jahre – kann ich sagen, „ich habe einiges in dieser Zeit gelernt“.

Video Langzeit Traktion des Gelenkes

In diesem Video spreche ich über meine Erfahrungen nach gut 1 Jahr Anwendung

In dem Video spreche ich über die Erfahrung UND Erfolge die ich mit der Nutzung des Gelenkexpander gemacht habe. Der Einsatz – die Verwendung (unter meiner Einweisung) ist vollkommen Kostenlos während der Zeit der Ferienwohnung Eifel Nutzung.

Gute Beitrag in dem der Expander vorgestellt wird. Hier EinsPlus ARD „betrifft Arthrose – Was tun bei Gelenkverschleiß ?“

Ab Minute 34 wird gezeigt wie der Expander bei einem Patienten zur Anwendung und zum Erfolg führt! Hier ein älterer Mann mit Hüftarthrose.

Bei Arthrose. Meiner Meinung nach wichtig

Folgendes finde ich – auch aus eigener Erfahrung – im Kampf gegen Arthrose wichtig:

  • Anti entzündliche Ernährung, also wenig bis keine tierische Lebensmittel
  • Sonstiger Verzicht auf alles was Entzündungen im Körper fördert, darunter zählt Alkohol, das Rauchen, Zucker, Stress usw.
  • Tägliche Bewegung der Gelenke, OHNE Überlastung. Dadurch Aufbau des Muskulatur, mehr Muskeln in Bereich der Gelenke führen zu mehr Stabilität und Entlastung der Gelenk und damit auch zu weniger Druck auf das von Arthrose betroffene Gelenk.
  • Langzeit-Traktion, entweder mit einem Expander wie dem Gelenkexpander oder ähnlichem. Die Extraktion des/der Gelenke kann auch ein Arzt bzw. Physiotherapeut machen. Entweder Manuell mit den Händen oder mit einen Zugseil, Zugschlinge.

Studien zur Extraktion von Gelenk und die gute Wirkung, Ergebnisse

Bei dieser Studie (Kniearthrose) wurden neun Studien mit insgesamt 507 Teilnehmer untersucht. Von den 9 Studien waren 4 randomisierte Studien (randomisierte kontrollierte Studie sind die besten und anerkanntesten) und 5 offen prospektive Kohortenstudien.

Im Ergebnis zeigte sich, das es signifikante Verbesserungen! des WOMAX Indes (Fragebogen), des Schmerz Scores und der Verbreiterung des Gelenkspaltes, welche bis zu 9 Jahre andauerte.

https://www.dovepress.com/the-role-of-joint-distraction-in-the-treatment-of-knee-osteoarthritis--peer-reviewed-fulltext-article-ORR

Bei dieser zweiten Studie wurden 20 Patienten unter 60 Jahren durch chirurgisch mit Gelenkdistraktion behandelt. Bei dieser Methode wurden für 2 Monate ein externer Fixrahmen am Kniegelen Außen angesetzt, durch diese Zugkraft in beide Richtungen, wurde der Gelenkspalt im Knie um 5 mm geweitet.

Ergebnis. Das MRT ergab eine Zunahme der Knorpeldicke und Abnahme der Schmerzen.

Gelenkdistraktion kann zu einer Veränderung der Gewebestruktur bei Knie-OA führen und zu einem klinischen Nutzen führen. Keine derzeitige Behandlung kann solche Veränderungen hervorrufen. 
Größere, längere und randomisierte Studien zur Gelenkdistraktion sind gerechtfertigt.


https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21565898/

Auch bei der dritten Studie, hier an junge Männer mit Hüftarthrose wurde durch Traktion (ähnlich dem Gelenkexpander) das Gelenk „auseinander“ gezogen, hier aber für einen kurzen Zeitpunkt und jeweils nur für 20 Minuten. Doch auch diese zeigte eine Verbesserung, Weitung des Gelenkspaltes in der Hüfte.

https://www.ajronline.org/doi/10.2214/AJR.07.2559

Fragen – Antworten zur Traktion per Expander

Schreibe einen Kommentar

15 − sieben =

CAPTCHA ImageChange Image