Gutes Eiweiß aus Pflanzen

Eiweiß vom Tier, in Form von Fleisch, Wurst, Milch und Co. gilt mehr und mehr, gerade in größeren Mengen ( mehr als 30 g am Tag ) als nicht unbedingt Gesund…

Es geht aber auch anders, z.B. durch Eiweiß aus Pflanzen.

Pflanzliches Eiweiß

Vollwert Salat Basisch
Vollwert Salat Basisch

Sehr wichtig ist die Qualität des Eiweiß welches man als Nahrungsmittel zu sich nimmt.

Als „gutes Eiweiß“ gilt natives – also unerhitztes Eiweiß welches für den Menschlichen Körper/Organismus besser verfügbar und zu verarbeiten ist, hier ist ein max. von guten 35 g am Tag angegeben.

 Natives Eiweiß

Gutes – natives Eiweiß kann in Form von Frischkost z.B. als Frischkorngericht gegessen werden, am Morgen beim Frühstück über den Tag oder am Abend.

Ein Frischkorngericht ist schnell hergestellt, man kann selbst keimfähiges Getreide mahlen oder keimen lassen und mit Gemüse und/oder Nüssen mischen und direkt frisch zubereitet Essen.

Eiweiß aus Obst

Obst enthält im Vergleich zum Gemüse sehr wenig Eiweiß, dagegen ist sehr viel in Getreide enthalten, deshalb ist Vollkorngetreide als Ersatz für tierisches Eiweiß vorzuziehen.

Beachten

Wichtig ist, ob das Eiweiß nativ oder denaturiert ist, das unerhitzte Eiweiß aus Vollgetreide gilt in Form von Frischkorn + rohes Obst und Gemüse mit Nüssen als gute Eiweißquelle für den Körper des Menschen.

Diesen Artikel Bewerten

Bitte auf Herz/en drücken

Ergebnis Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

No votes so far! Be the first to rate this post.