GAT Fisseler Arthrose Ernährung

Für Personen mit sehr starken Arthrose und Arthritis Beschwerden kann ich zur Linderung die Umstellung der Ernährung nach GAT von Herr Fisseler Empfehlen !

Ernährung nach GAT von Fisseler

Was ist das ? GAT = (Ganzheitliche Arthrose-Therapie).

Laut Herr Fisseler handelt es sich bei Arthrose um eine „Eiweißspeicherkrankheit“ ! Mehr hier im Text

Zwar handelt es sich bei dieser Arthrose Ernährung um eine strenge Ernährungsweise, bei der Arthrose Geschädigte auf einiges „Gute – Ironie“ verzichten müssen, aber so Schlimm kommt es nicht, da auch mit GESUNDER Nahrung/Ernährung es sich mehr als Gut Leben lässt – und nach OHNE Schmerzen…

Im Grunde sagte Herr Fisseler, das der Auslöser für die Arthrose ( Abbau Knorpel – außer natürlich Defekt durch Unfall ) nicht im Knorpel bzw. in den Gelenken zu finden sind, sondern durch Übersäuerung des Körpers aufgrund der falschen Nahrung/Ernährung.

Durch eine passende – gesunde – natürliche Ernährung lässt sich eine Übersäuerung des Körpers vermeiden und damit auch der Verzicht auf Schmerzmittel, da die Schmerzen verschwinden.

Passende Bewegung der betroffene Gelenke ist neben der gesunden Ernährung ein weiterer Baustein für den Kampf gegen die Arthrose, den durch die Bewegung wird der Knorpel mit der notwendigen Gelenkflüssigkeit versorgt und kann so Heilen und/oder wachsen.

Vergleich von Arzt und GAT zum Thema Arthrose:

 Arzt AussageNach GAT von Fisseler
KrankheitsursacheUnbekanntEiweisspeicher nach Prof. Dr. Lothar Wendt
KrankheitsbezeichnungVerschleißSäurefraß
TherapieSymptomatischUrsächlich
HeilungUnheilbarHeilbar
DiagnoseDurch Facharzt - OrthopädeDurch Hausarzt
Wissen basiert auf?Wissenschaftlich nachgewiesen durch Herr Prof. Dr. Lothar Wendt
GelenkersatzUnvermeidbarNicht nötig !
Medikamente/HilfeNUR Schmerzmittel oder neues Gelenk...Keine
KostenMehr als 10.000 Euro PRO GelenkKeine !
KrankenhausaufenhaltWenn OP erforderlich, dann mehrere Tage + RehaKeine

Arthrose Ernährung nach GAT von Fisseler

Am Anfang wohl nicht ganz Einfach, auch die Worte „dann kann ich ja nichts mehr Essen…“ fallen wohl bei dieser Art der Ernährung des öfteren, aber keine Panik, nach und nach Gewöhnt man sich an der Arthrose Ernährung nach GAT von Fisseler !

Verzichten sollte man auf:

Grob solltest du folgendes Beachten bzw. in den Alltag einbauen:

  • Für mindestens 2-3 Monate komplett auf  tierisches Eiweiß, Fabrikzucker, Kaffee, Schwarztee, Fabrikfette und kohlesäurehaltige Getränke verzichten, auch Alkohol und das Rauchen und alles was von der Industrie verarbeitet worden ist, sollte vermieden werden.

GAT Fisseler Frühstück:

  • Am Morgen, am besten direkt nach dem Aufstehen, eine Tasse warmes Wasser – aus dem Hahn oder stilles ! Wasser ( Glasflasche !)
  • Dann 2 Tassen grüner Tee ( Bio )
  • 30 Minuten nach dem grünen Bio Tee frisches Obst ( ausser Bananen ), am besten immer nur eine Sorte.

GAT Fisseler Mittagessen:

  • Zum Mittag oder Nachmittag am besten einen frischen Rohkostsalat, aus Blatsalat und 2 Teile was „über der Erde“ wächst und 2 Teile „was über der Erde “ wächst. Z.B. Tomaten, Gurke, Möhren usw.
  • Dressig KEIN Essig, am besten gutes Öl wie Bio Olivenöl, Leinsamen oder Walnussöl, Zitronensaft geht auch, etwas Salz, Pfeffer, Kurkuma und frische Kräuter sind Gut.

GAT Fisseler Abendessen:

  • Der Rohkostsalat zum Mittag hält ca. 2-3 Stunden Satt, dann kann man je nach Geschmack Gemüse und Pellkartoffel Essen, so viel man will.
  • Gutes ! Vollkornbrot mit wenig Zusätzen geht auch, z.B. Roggenvollkornbrot 100 % mit Sauerteig, Wasser + Salz ! Als Belag auf das Brot etwas Butter oder eine vegetarische Paste ( NICHT Industriefell hergestellt ! ).
  • Auf jedenfall für weitere gute Nährstoffe sollte man jeden Tag 6 Teelöffel Bio-Braunhrise, am besten immer frisch gemahlen einnehmen, vor dem Mittagessen oder Abendesse, mit etwas Wasser oder mit „zermatschter Banane“ geht das ganz gut, da die Braunhirse sehr sehr Trocken ist.
Trinken GAT Fisseler
  • Trinken darf man nur stilles Wasser, grüner Tee und Kräutertees OHNE Zucker Zusatz
  • Kaffee, Alkohol und Co. ist leider nicht Erlaubt.

Diese strenge Ernährungsweise sollte man laut Fisseler für mindesten 8 – 12 Wochen durchhalten, dann kann man nach und nach ein paar Sünden einfügen – der Schmerz sollte dann ganz weg oder erheblich weniger geworden sein. Wenn die „Sünden“ Probleme bereiten, einfach weglassen, dann wird es besser.

Tip: Am besten zu 100 % Einhalten – der Körper wird es Danken !