Ferienwohnung Eifel mieten – Ferienhaus mit Hund/e

  • von

Ferien/Urlaub in der schönen Region in Rheinland-Pfalz und NordrheinWestfalen (NRW)

Sie - Ihre Familie, GERNE mit Hund/e suchen für den Urlaub/Ferien eine schöne Wohnung/Ferienwohnung/Ferienhaus/Appartement/Pension in der Eifel ?

Dann sind Sie hier genau richtig !

Ausflugsziel für Reisen – Urlaub – Ferien in Deutschland!

Schild Eifel-Blick Burg Reifferscheid
Schild Eifel-Blick Burg Reifferscheid
Bild Foto Eifelwälder
Bild Foto Eifelwälder
Eifel-Spuren - Eifel-Schleifen - Eifel-Rhein- Venn-Weg
Eifel-Spuren – Eifel-Schleifen – Eifel-Rhein- Venn-Weg

Die Eifel ist ein Mittelgebirge. Sie liegt in den deutschen Bundesländern Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sowie im Osten Belgiens. Die höchste Erhebung der Eifel ist die Hohe Acht mit 747 m.

Die Eifellandschaft

Die Eifel ist geologisch ein Teil des linksrheinischen Schiefergebirges und damit der östliche Teil des Mittelgebirges Eifel-Ardennen nördlich der Mosel und westlich des Rheins. Im Tertiär gab es in der Eifel starke vulkanische Aktivität, daher auch der Name Vulkaneifel für den Südosten der Eifel. Die Krater, die bei der Explosion vulkanischer Gase entstanden und sich mit Grundwasser füllten, werden Maare genannt. Den Namen erhielt die Eifel vom karolingischen Eifelgau her, der annähernd dem Gebiet um die Quellen der Flüsse Ahr, Kyll, Urft und Erft entsprach. Ein bekanntes Ausflugsziel für Motorsportfans ist der Nürburgring mit der Nordschleife. Seit 2004 ist ein Teil der Nordeifel als Nationalpark Eifel unter Schutz gestellt. Siehe auch Vulkaneifel und Schneifel (Schnee-Eifel).

Geschichte

Bereits vor mehr als 100.000 Jahren streiften Neandertaler durch das Gebiet der heutigen Eifel. Archäologische Funde belegen, dass vor etwa 30.000 Jahren Cro-Magnon Menschen dort gesiedelt haben. Vor etwa 12.000 Jahren endete die letzte Eiszeit und das Klima änderte sich radikal. Im 17. Jahrhundert war ein großer Teil der Eifel im Besitz des Hauses Manderscheid – Blankenheim. Klima Die Eifel gehört zum atlantischen Klimabereich mit relativ hohen Niederschlägen; die Winter sind mäßig kalt, aber ausgedehnt und schneereich; die Sommer sind feucht und kühl; vorherrschende Windrichtung ist West-/Nordwest; relativ trockenes und mildes Klima herrscht im Wind- und Regenschatten der Hocheifel; sibirische Kaltluft bleibt in der Regel auch in den höheren Lagen der Eifel wenig wetterwirksam, da die Atlantiknähe auch im Winter mildere Meeresluft an die Eifel heranführt. Im langjährigen Schnitt hat selbst die Schneifel im Winter nur eine Schneedecke von neun zusammenhängenden Tagen, da länger anhaltende Kälteabschnitte ausbleiben; mit insgesamt 70 Tagen geschlossener Schneedecke ist die Schneehäufigkeit insgesamt in den Hochlagen relativ hoch (zum Vergleich: Bitburg 35 Tage, Maifeld 30 Tage), allerdings schwankt die Schneehäufigkeit von Jahr zu Jahr. Schneehöhen liegen zwischen 15 cm bis 60 cm; Temperaturen die Mitteltemperatur im kältesten Monat (Januar) beträgt -1,5°C in den Hochlagen, im Gebirgsvorland +1,5 bis 2°C; Frosttage mit Tiefsttemperaturen unter 0°C gibt es in den Höhenlagen 110; Eistage, an denen die Temperaturen nicht über 0°C ansteigen liegen im langjährigen Mittel bei 40; der wärmste Monat (Juli) hat im Schnitt nur eine Temperatur von 14°C in den Hochlagen; die Niederschlagsmenge nimmt infolge des Lee-Effektes der Hochlagen von West nach Ost deutlich ab; sind es in der Schneifel noch durchschnittlich 1200mm Niederschlag so beträgt die Niederschlagsmenge im Maifeld nur 600 mm.

Bioklimatischen Bedingungen

Die bioklimatischen Bedingungen sind in der Eifel günstig. Wärmebelastung und Luftschwüle treten im Sommer nur selten auf. Die Eifel hat insgesamt ein ausgesprochenes Reizklima, wobei die Hochlagen als reizstark gelten. Die Eifel ist ein Reinluftgebiet mit sehr geringer luftchemischer Belastung. An heißen Sonnentagen ergibt sich manchmal eine erhöhte Konzentration von bodennahem Ozon. Literatur aus der Eifel und über die Eifel Als traditionell abgeschiedene Landschaft, in der die Bevölkerung eine stille und einfache Lebensweise pflegt, bot die Eifel einen guten Boden für eine lebendige Volkspoesie. In Sagen, Legenden und Märchen, die an langen Winterabenden in den Bauernstuben erzählt wurden, spiegelt sich häufig die Sehnsucht nach einer besseren Welt, die im Kontrast zur vorgefundenben Lebenswirklichkeit stand. Volksliteratur Eifler Mentalität und Humor schlug sich nieder in zahlreichen Schnurren und Schwänken. Käuze und Eifler Originale sind in diesen Erzählungen lebendig geblieben. über den Raum bekannt geworden sind die „Dahnener Sprünge“. Freude am Witz und Nachbarschaftsspott mögen die Motive gewesen sein für diese volkstümlichen Eifler Schildbürgergeschichten. Schon früh wurde die Volkspoesie der Eifel gesammelt. Inspiriert durch die Romantik, in der man im Volkstümlichen Quellen unverfälschter Motive und Formen sah, entstanden Sagensammlungen und Bearbeitungen Eifler Sagenstoffe. Unter den aufschlußreichen Sammlungen sei der poetische Führer durch die Eifel des Kaplans Johann Heydinger genannt.

Prominente Autoren

Prominente Autoren wie Adalbert von Chamisso, Guido Görres, Karl Simrock und Friedrich Schlegel stehen hier neben frühen Eifler Autoren. Auch das wissenschaftliche Interesse der 20er Jahre an der Volkskultur gab Impulse für das Sammeln von Volkspoesie. Prominentester Sammler war der in Zendscheid geborene Bonner Professor für Volkskunde, Matthias Zender, der in den Jahren zwischen 1929-1936 als Student etwa 10.000 Sagen, Volksmärchen und Schwänke des Eifel-Ardennenraumes zusammengetragen hat, von denen 2000 veröffentlicht wurden. Autoren Als erster Dichter der Eifel gilt Peter Zirbes, ein wandernder Steinguthändler aus Niederkail. Er ist Schöpfer schlichter Mundartgedichte, die er 1852 veröffentlichte. Zu den prominenten Autoren, die die Eifel als Schauplatz einiger Romane und vieler Erzählungen wählte, war die gebürtige Trierin Clara Viebig. Die Erfolgsautorin und bedeutende Erzählerin des späten Naturalismus hat mit dem Roman „Kreuz im Venn“ und dem „Weiberdorf“ unvergessene Eifelliteratur geschrieben. Wegen ihrer Ehe mit einem jüdischen Verleger erlitt ihre Rezeption in der Nazizeit einen entscheidenden Bruch. Erst im vergangenen Jahrzehnt erelebte die Schrifstellerin eine ungeahnte Renaissance. Auch andere bedeutende Autoren haben sich mit dem Eifelraum und seinen Menschen literarisch auseinandergesetzt.

Prominente Dichter

Prominente „Dichter der Eifel“ sind Alfred Andersch mit seinem Kriegsroman „Winterspelt“, Ursula Krechel, Dietmar Sons und andere. Sie haben Literatur von nationalem Rang über die Eifel geschrieben. Interessant ist neben der Perspektive des bodenständigen Dichters die literarische Gestaltung der Eifel aus der Sicht des Außenstehenden. Vor allem dort, wo keine romantische Verklärung der Eifel versucht wird, sondern wo Auswegslosigkeit und Verzweiflung angesichts von Armut und Not, geistiger Enge oder starrer Wertordnungen sichtbar werden, fordert diese Literatur zur Auseinandersetzung mit dem Raum und seinen Menschen heraus. Eifel-Krimis Jacques Berndorf (*1936) hat eine Reihe von Krimis geschrieben, die sämtlich in der Eifel spielen, unter anderem Eifel-Blues (1989), Eifel-Gold (1993), Eifel-Filz (1995), Eifel-Schnee (1996), Eifel-Feuer (1996), Eifel-Rallye (1997), Eifel-Jagd (1998), Eifel-Sturm (1999), Eifel-Müll (2000), Eifel-Wasser (2001), Eifel-Liebe (2002) und Eifel-Träume (2004). Der Emons Verlag bietet eine Reihe von Krimis über die Eifel an, u.a. vier Bücher von Edgar Noske (Siehe Weblinks). Städte in der Eifel In der Eifel: Adenau, Bad Münstereifel, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bitburg, Daun, Euskirchen, Eschweiler (Rheinland), Gerolstein, Hillesheim, Kall, Kaisersesch, Kyllburg, Manderscheid, Mayen, Mechernich, Monschau, Neuerburg, Prüm, Schleiden, Schweich, Wittlich, Heimbach Größere Städte in der Nähe: Aachen, Bonn, Koblenz, Köln, Lüttich, Luxemburg, Maastricht, Trier Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Eifel

Ferien mit Hund/e in der Eifel Günstiges Ferienhaus

Passende - günstige Ferienwohnung Eifel mieten, Ferienhaus für Hund/e!
Hund Entspannt in den Ferien!

Karte der Eifel /Ferienappartement/Pension


Freizeitangebote – Sehenswürdigkeiten Umgebung

Monteurwohnung Monteurzimmer

Auch als günstige Monteurwohnung/Monteurzimmer können Sie eine Ferienwohnung/Ferienhaus günstig mieten!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA ImageChange Image