Erfahrung Skinners Schuhe – Socken

Erfahrung Barfußsocken nach ein paar Monaten

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Jetzt trage ich ja schon jeden Tag wenn ich mit meinen Hunden unterwegs bin die Skinners Barfußsocken, hier meine Erfahrungen dazu.

Skinners Socken Erfahrungen

Sehr gut finde ich das der Kontakt mit dem Boden mit den Barfußsocken noch etwas besser ist als wie mit den „normalen“ Barfußschuhe, ist ja auch klar, da die Socken eigentlich keine Sohle haben, die Barfußschuhe haben ja eine geringe Sohle.

Das anziehen der Socken geht sehr gut, natürlich ohne sonstige Socken ! auch keine wasserdichte Socken, die ja im Winter mit den Chester getragen habe.

Die Funktion, d.h. das schützen der Füsse vor Steine und Co. ist gut, bisher keine Probleme mit alle was so auf dem Boden liegt.

Barfußsocken auf Teer - Asphalt Straße
Barfußsocken auf Teer – Asphalt Straße
Barfußsocken von Skinners auf Rasen - Wiese
Barfußsocken von Skinners auf Rasen – Wiese

Auch unterschiedliche Untergründe waren bisher kein Problem, weder Wiese/Gras ( klar ) noch harter Boden ( Teer ) oder Waldwege ( harter Boden mit spitzen Steine ) und der Einsatz der Socken bei kaltem – nassen Wetter ( ausser natürich KEINE Schutz vor Wasser und Kälte, das sollte man beachten ).

Fazit zu Skinners Socken

Vom Preis-Leistung kann ich die Socken von Skinners Empfehlen, sind günstig ( 49 Euro ), sind haltbar und machen genau das was sie sollen, so wenig wie möglich das Barfußgefühl behindern aber so gut wie nötig die Füsse/Fußsohlen vor Steine und Co. schützen !