Arthrose ist oft ein Nährstoffmangel

Arthrose ist oft ein Nährstoffmangel
5 (100%) 1 vote[s]

Auch bei einigen Ärzten kommt laaaangsam das Wissen, das die Ursache von Arthrose oft  ein Nährstoffmangel ist!

Nährstoffmangel Arthrose Auslöser

Glycin bei Arthrose
Glycin kann per Nahrung und/oder durch NEMS zugeführt werden.

Es gibt einige Auslöser von Arthrose, z.B. durch eine Verletzung beim Sport, durch Unfall mit Knorpel Schäden (wie bei mir), Fehlstellungen im Gelenk und Überlastung/Abrieb.

Weiterhin ist ein sehr großer Auslöser von Arthrose (laut RKI) das Missverhältnis zwischen Knorpelaufbau und Knorpelabbau, leider zu gunsten des Abbaus…

Die Ursachen des Abbaus sind dann in der Regel Entzündungen, zum bekämpfen der Entzündungen braucht der Körper Aminosäuren, diese werden vom Körper in großen Mengen benötigt – leider aber nicht immer von Außen in entsprechenden Mengen (durch Nahrung) zugeführt, die Folge ist dann der Mangel an Aminosäuren, was den Körper im Kampf gegen die Entzündungen schwächt.

Aminosäuren Glycin bei Arthrose

Eine wichtige Aminosäure ist Glycin, bei einem Mangel an Glycin nimmt sich der Körper das Glycin aus den Kollagene und im Knorpelgewebe befinden sich eine Menge Kollagen… Daher kann der Mangel an Nährstoffe/Glycin zum Ausbruch von Arthrose führen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




CAPTCHA ImageChange Image